Suche

Georgien – die Wiege des Weins

Text
LEPL Nationale Weinagentur/Malkhaz Kharbedia/ff.k Public Relations GmbH
·
Foto
Weine aus Georgien
Scenic view of the vineyards in the Kakheti region at sunrise against the backdrop of the mountains and the historic fortress of Gremi, the country of Georgia
Der Qvevri, eine große Tonamphore war das allererste Gefäß, das für die Weinherstellung verwendet wurde. Das belegen archäologische Funde, die 8000 Jahre zurückreichen. In solchen Amphoren lagerten über 525 einheimische Rebsorten.

„Georgien ist das einzige Land der Welt, in dem Weinherstellungsmethoden, die vor bis zu 8000 Jahren entwickelt wurden, nicht nur nie aufgegeben wurden, sondern in vielerlei Hinsicht immer noch die Best Practice darstellen.“ Andrew Jefford (englischer Weinjournalist)

 

Zehn Weinregionen erstrecken sich über das ganze Land

KACHETIEN
Kachetien im äußersten Osten des Landes ist die größte und bekannteste Anbauregion, etwa 70 Prozent der georgischen Rebfläche ist hier zu finden. Im Schutze des Kaukasus entstehen hier rund 80 Prozent der georgischen Weinproduktion. Die verschiedenen Subregionen gruppieren sich fast alle um den Fluss Alazani, der hier seinen Weg vom Gebirge ins Landesinnere sucht. Das Klima ist wechselhaft kontinental, mit teilweise milden bis subtropischen Temperaturen, es regnet hauptsächlich im Winter, die Sommer sind trocken. Die nährstoffarmen Böden liefern ideale Bedingungen für den Weinbau. Die sogenannten „zimtigen“ Böden bestehen aus sandigem, kalkhaltigem Lehm mit hohem Eisengehalt, der ihnen die  charakteristische (zimtige) Farbe verleiht. Durch das trockene Klima zerfällt jegliches organische Material am Oberboden sehr schnell. Dadurch müssen die Reben tief in die Erde eindringen und können so besonders komplexe Wurzelsysteme ausbilden, was sich in der Qualität der Weintrauben ausdrückt.

KARTLIEN
Die Region Kartli rund um die Hauptstadt Tiflis ist von eher flachen Ebenen gekennzeichnet. Hier stehen die Reben in Flussbecken, der Strom Kura verläuft mitten durch die Region. Hier hat – wohl auch durch die Nähe zur pulsierenden Metropole Tiflis – vor allem moderne Weinherstellung Einzug gehalten, doch natürlich entstehen auch hier Weine nach traditioneller Machart. Bekannt ist Kartli für seinen Schaumwein, den Atenuri.

IMERETIEN
Imereti liegt in West-Zentral-Georgien, dem südwestlichen Verlauf des Rioni folgend. Zwar kann man insgesamt von einem eher feuchteren Klima sprechen. Mikroklimata und Bodentypen variieren hier jedoch sehr, sodass eine Vielzahl verschiedener Weine entsteht. Das Qvevri ist hier als Churi bekannt, der Schalenkontakt meist weniger intensiv als etwa in Kachetien, die Weine dadurch etwas verspielter.

RATSCHA UND LETSCHCHUMI
Im Nordwesten Georgiens liegen die beiden Regionen Ratscha und Letschchumi. Hier entsteht zwar mengenmäßig eher wenig Wein, doch dafür sind hier einige sehr rare einheimische Sorten zu finden, die hauptsächlich an den Ufern des Flusses Rioni wachsen. Die Reifeperiode ist hier lang, die Lese findet oft erst spät statt, die Region ist daher bekannt für ihre Süßweine.

GURIEN UND SAMEGRELO
Guria und Samegrelo liegen am südwestlichen und westlichen Rand Georgiens zwischen den Bergen des Kleinen Kaukasus und der Küste des Schwarzen Meeres im Westen. Das Klima ist feucht und subtrobisch mit milden Wintern und heißen Sommern. Die Region blickt auf eine alte Weinbautradition zurück, in der Weinreben oft auch an Bäumen empor gezogen wurden. Die Lese beginnt spät im November und zieht sich manchmal bis in den Januar.

MESKHETI
Die Region Meskheti liegt im Süden Georgiens an der Grenze zur Türkei. Die Weinberge der Region liegen traditionell in den Flusstälern des Flusses Mtkvari und seinen Seitenflüssen sowie auch an Hängen und auf Terrassen. Meskheti zeichnet sich durch ein kontinentales Klima aus, wenig Niederschlag und kalte Winter sowie lange, heiße Sommer. Das Klima um Akhaltsikhe, mittig in der Region Meskheti gelegen, unterscheidet sich jedoch von denen der benachbarten Regionen: mit sehr wenig  Niederschlag und einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 8-9 Grad Celsius ist dies das trockenste Weinanbaugebiet in Georgien. Die Weinberge müssen daher gut bewässert werden. Im Winter wurden die Reben traditionell eingegraben und die  Terrassierung bietet zusätzlichen Schutz vor Frost.

AJARA
Im Südwesten Georgiens am Schwarzen Meer gelegen gehört Ajara zu den touristischen Highlights des Landes. Das feuchte Klima in Küstennähe zeichnet sich durch zahlreiche Sonnenstunden in Frühling und Sommer aus sowie besonders in September und Oktober viel Niederschlag. Der Großteil des Geländes besteht aus Hügeln und Bergen und fast 60% sind mit Wald bedeckt. Auch in Ajara hat Weinbau eine lange Tradition. Heute werden in der Region viele Weinberge neu angelegt oder restauriert und auch alte Rebsorten werden vermehrt eingesetzt.

APKHAZETI
Apkhazeti umfasst eine Fläche von etwa 8.660 qm im Westen Georgiens, am Nordufer des Schwarzen Meeres. Die Topographie ist vielfältig, da die Region von den Ebenen am Schwarzen Meer bis hin zu den hohen Gipfeln im Norden reicht. Die Region ist extrem gebirgig und vor allem an der Küste besiedelt, das Klima ist mild. Bis zum 20. Jahrhundert war Weinbau hier stark verbreitet, bis Mehltau und Grauschimmel die Rebfläche stark dezimierten.

*Es gibt 24 geschützte Ursprungsbezeichnungen in Georgien, kurz: PDO (Protected Designations of Origin), 18 davon in Kachetien, 2 in Kartlien, 2 in Racha und Lechkhumi sowie je eine in Imeretien und Samegrelo.

Mehr über Weine aus Georgien: https://weine-aus-georgien.de/

 

 


Tipp der Redaktion:

Kennen Sie schon das älteste Portwein-Anbaugebiet in Europa? Entdecken Sie die Schönheit des Douro-Tals.

Das Hotel Corazón ist ein Hotel in den Bergen der Tramuntana, zwischen Deià und Sóller....
Nicht nur wir Menschen brauchen Urlaub, auch unsere vierbeinigen Begleiter sehnen sich nach Abwechslung und einer Auszeit vom alltäglichen Schnüffeln,...
WEITERE ARTIKEL
Son Almendros ist eine unvergleichliche Finca, die von Thomas Wegner entworfen wurde. Sie bietet eine atemberaubende Aussicht von der Dachterrasse...
Gemeinsam auf Familiensafari im traumhaften Südafrika gehen. Umgeben von den schönsten Naturlandschaften und einem unglaublichen Tierreichtum zahlreiche Erinnerungen sammeln....
Bei der Veranstaltung, die vom 16. bis 18. Januar im Rahmen des Festivals Winter at Tantora stattfand, traten internationale Spitzenpolospieler...